Aktuelles/News und Chronik


DJS-Förderpreis 2017

Der Dieter-Junker-Preis wurde dieses Jahr an das Öchsle für die Aufarbeitung des württembergischen Schmalspurwaggons "Stuttgart 21" verliehen. Der Preis war wieder mit 3.500 € dotiert.

Sonderpreis

Zusätzlich zum Stiftungspreis wurde der Museumseisenbahn Minden als Anerkennung für den langjährigen Aufbau des Preußenzuges ein Sonderpreis in Höhe von 500,- € verliehen.

Wir gratulieren den Preisträgern!


Förderpreis der Stiftung Deutsche Eisenbahn 2017
Der "SDE-Förderpreis" wurde in diesem Jahr an die 3SeenBahn für die vollständig neu aufgebaute Gleisanlage des Bahnhofs Seebrugg verliehen. Damit wurde Infrastruktur geschaffen, die den historischen Eisenbahnbetrieb dauerhaft ermöglicht. Die Bahnhofsanlagen sollen zukünftig wie ein Freilichmuseum betrieben werden. Der Preis war mit 4.500 Euro dotiert.
DJS-Förderpreis 2017
In diesem Jahr verleiht die Dieter-Junker-Stiftung zum dritten mal den Dieter-Junker-Preis. Die Preisverleihung findet zusammen mit der Verleihung des Förderpreises der SDE auf der VDMT-Tagung in Münsingen statt. Gäste sind herzlich willkommen.

19.10.17 - 12. Kuratoriumssitzung 2017 - Einladung
Der Vorstand der Stiftung läd zur diesjährigen Sitzung des Kuratoriums am Freitag, den 03.11.2017 nach Münsingen ein. Auf Wunsch vieler Mitglieder findet sie Sitzung wieder im Vorfeld der Museumsbahnertagung des VDMT statt. Beginn ist um 18:00 h. Treffpunkt am Bhf. Gäste sind wie immer willkommen.

Förderpreis der Stiftung Deutsche Eisenbahn 2017
In diesem Jahr wird zum zweiten Mal der SDE-Preis verliehen. Die Preisverleihung findet auf der Museumsbahnertagung in Münsingen statt. Gäste sind herzlich willkommen. Außerdem bittet die Stiftung alle Eisenbahnfreunde um weitere Zustiftungen auf das Konto der Stiftung! Machen Sie mit, damit wir in Zukunft noch vieles mehr für den dauerhaften Erhalt von Eisenbahngeschichte unterstützen können!
15.09.2017 - Über 4,5 Millionen Besucher auf dem Eisenbahn-Planer!

Juni 2017 - Große Spendenaktion der Stiftung Hanau
Machen Sie mit - wir brauchen Ihre Kohle für den Wiederaufbau des Rechteckschuppens als Hauptwerkstatt für unsere historischen Eisenbahnen. Damit wir auch zukünftig richtig Dampf machen können. Projekt Rechteckschuppen Hanau


01.05.2017 Zuschuss für die Hauptuntersuchung der E 69 005
Die Stiftung Bayerische Lokalbahn hat dem Verein BLV einen ersten Zuschuss in Höhe von 15.000 € für die Aufarbeitung der E 69 zur Verfügung gestellt. Wir hoffen, dass diese historisch wertvolle E-Lok aus dem Jahre 1930 noch lange betriebsfähig zur Verfügung steht.

DJS-Förderpreis 2017
Auch dieses Jahr steht wieder die Verleihung des Dieter-Junker-Preises an.  Weitere Infos und Bewerbung hier. Die Preisverleihung soll zusammen mit der SDE auf der VDMT-Tagung im Herbst erfolgen.
19.11.16 - 11. Kuratoriumssitzung 2016
Das Kuratorium der Stiftung hat auf der Sitzung in Hanau tournusgemäß den Vorstand des Kuratoriums neu gewählt. Weiter im Amt sind Manfred Kempenich und Ulrich Sunder. Neu in den Kuratoriumsvorstand der Stiftung wurde Herr Marcus Friedrich gewählt. Damit ist der Aufsichtsrat der Stiftung wieder vollständig besetzt. Die satzungsmäßige Amtszeit beträgt drei Jahre.

18.10.16 - 11. Kuratoriumssitzung 2016 - Einladung
Der Vorstand der Stiftung läd zur Sitzung des Kuratoriums am Samstag, den 19.11.2016  ins Bw Hanau ein. Um 16:00 h besteht die Möglichkeit, die dortigen Anlagen zu besichtigen. Die Sitzung beginnt um18:00 h. Gäste sind wie immer willkommen.

19.09.2016 - 3,5 Millionen Besucher auf dem Eisenbahn-Planer!

20.03.2016 - Über 3,1 Millionen Besucher in den letzen 12 Monaten - Ein neuer Rekord!
Damit dürfe der Eisenbahn-Planer als Veranstaltungskalender zu den meistgenutzen Medien für Eisenbahntermine in Europa gehören. Mit über 3 Millionen Besuchern (Tendenz stark steigend) sollte jede Museumseisenbahn und jeder Veranstalter von Eisenbahnreisen oder Sonderzügen von diesem internationalen Terminkalender profitieren. Leider machen immer noch nicht alle historischen Eisenbahnen oder  Museumsbahnen in diesem System mit. Schade, denn wie man sieht, wird man hier gefunden. Und das in verschiedenen Sprachen und nicht nur über die Stiftungseite, sondern vor allem direkt unter www.Eisenbahn-Planer.net.

Stiftungsvermögen - aus dem Bericht der Stiftung SDE

Erfreuliches gibt es von der Entwicklung des Stiftungsvermögens zu berichten. Das Vermögen hat sich durch Zustiftungen und Wertsteigerungen im Jubiläumsjahr 2015 von ca. 73.000 Euro auf 94.000 Euro erhöht. Damit haben wir unser Ziel, das Stiftungskapital auf 100.000 Euro aufzustocken, fast erreicht! Es fehlen also nur noch ein paar Euros, um das Ziel zu festigen. Unseren Unterstützern sagen wir nochmals herzlichen Dank. Ansonsten freuen wir uns über weitere Spenden und Zustiftungen!


März 2016 - Mit Unterstützung der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt wurde im Zuge der Umstationierung der 01 150 in das Bw Hanau das komplette Dach des nördlichen Ringlokschuppens saniert! Damit steht dem Bw nun wieder ein vollständig nutzbarer Ringlokschuppen zur Verfügung!

Schon mal herzlichen Dank an alle Spender und Zustifter, die uns bei der aktuellen Aktion "SDE 100.000" unterstützt haben und noch unterstützen werden. Weihnachten steht vor der Tür und auch unsere Aktionen helfen!

14.11.15 - 10. Jahre Stiftung Deutsche Eisenbahn - Kuratoriumssitzung 2015 - Wahl des Vorstandes
Turnusgemäß hat die Stiftung einen Teil des Stiftungsvorstandes neu gewählt. Es endete die Amtszeit von Rainer Balzer, Heimo Echensperger und Uwe Breitmeier. Norbert Huppert und Dr. Dieter Wahl bleiben weiter im Amt und wählen aus den Vorschlägen des Kuratoriums die neuen Mitglieder des Vorstandes. Wieder in den Vorstand gewählt wurden Rainer Balzer und Heimo Echensperger. Uwe Breitmeier stand nicht mehr zur Wahl. Als neue Personen wurde Henning Hovermann aus dem Kuratoriumsvorstand in den Stiftungsvorstand gewählt. Als Vorsitzender des Vorstandes wurde Rainer Balzer und als sein Stellvertreter Heimo Echensperger wieder gewählt. Der offene Posten im Kuratoriumsvorstand wird auf der nächsten Kuratoriumssitzung neu gewählt. Bis dahin wird dieser Posten durch Markus Friedrich besetzt, der auch schon jetzt für den Kuratoriumsvorstand vorgeschlagen wurde.

Förderpreis der Stiftung Deutsche Eisenbahn 2015
Erstmalig wurde in diesem Jahr am 14.11.2015 der "SDE-Förderpreis" verliehen. Preisträger war der Verein "Hessencourier e.V." für seine neuen Betriebsanlagen, die zugleich als Bahnhof und Witterungsschutz für die wertvollen historischen Fahrzeuge des Vereins dienen. Der Preis war mit 4.500 Euro dotiert.

DJS-Förderpreis 2015
Bereits zum zweiten Mal wurde am 14.11.2015 der mit 3.500 Euro dotierte "Dieter-Junker-Preis" der gleichnamigen Förderstiftung DJS unter dem Dach der SDE verliehen werden. Dieser Preis ging an den "Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg e.V.", auch bekannt unter dem Namen "Pollo". Verliehen wurde dieser Preis satzungsgemäß für das Projekt "Von Mast zu Mast", der funktionsfähigen Herstellung einer bei Kleinbahnen typischen Telegraphenleitung.
SDE-Jubiläum - 10 Jahre Stiftung Deutsche Eisenbahn - Museumsbahnertagung
Die Stiftung feiert in diesem Jahr bereits ihr 10 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß tritt die Stiftung zusammen mit dem VDMT als Veranstalter der Museumsbahnertagung auf. Die Veranstaltung findet am 14. und 15. November im DB-Museum in Nürnberg statt. Tagungsprogramm

Außerdem soll das Kapital der Stiftung auf 100.000 € aufgestockt werden. Deshalb bitten wir alle Eisenbahnfreunde um weitere Zustiftungen auf das Konto der Stiftung! Machen Sie mit, unterstützen Sie mit uns den dauerhaften Erhalt von Eisenbahngeschichte!

19.05.15 - Die Originale aus dem Bildarchiv der Eisenbahnstiftung werden dauerhaft im DDM eingelagert
Die Eisenbahnstiftung verfügt seit geraumer Zeit über ein professionell geführtes Bildarchiv. Über 600.000 Bilder wurden der Stiftung bereits anvertraut. Die Materialien werden archiviert und die wichtigsten digitalisiert. Über 100.000 Bilder konnten so bereits gesichert werden und nahezu 20.000 Fotografien sind online im Bildarchiv der Stiftung erreichbar!. Für die dauerhafte Unterbringung der Originale konnte nun eine langfristige Zusammenarbeit mit dem DDM vereinbart werden. Die
Menge des bislang zugestiftetem Bildmaterial hat bereits ein Maß angenommen, für das eine einheitlich geordnete Unterbringung (u.a. nach Urhebern sortiert) geradezu prädestiniert ist.

Das Deutsche Dampflokomotiv Museum (DDM) und der zuständige Zweckverband sehen in der Archiv-Unterbringung der ESJS am Fuße der unter Eisenbahnfreunden bestens bekannten „Schiefen Ebene“ in Neuenmarkt geradezu ein Alleinstellungsmerkmal und unterstützen daher nachhaltig dessen nach aktuellen Archiv-Richtlinien vorbereitete Unterbringung auf Dauer und mit den Möglichkeiten einer ständigen Erweiterungsmöglichkeit. In diesen Tagen wurden die ersten Räumlichkeiten im DDM zum Zwecke der Archivunterbringung bezogen.
- wl/rb -
Wir brauche nun Ihre Unterstützung. Neben Archivmaterialien sind besonders Spenden für die weitere Archivarbeit der Stiftung  willkommen!
Spendenkonto: Sparda-Bank West,  IBAN: DE28 3306 0592 0000 5794 84, BIC: GENODED1SPW

Die Stiftung Bahnbetriebswerk Hanau ist jetzt in die Seite der Stiftung Deutsche Eisenbahn integriert.
Hier geht es zur Museumsbahn in Hanau

Förderpreis der Stiftung Deutsche Eisenbahn 2015
Die Stiftung feiert in diesem Jahr bereits ihr 10 jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß wird zum ersten Mal der SDE-Preis verliehen. Außerdem soll das Stiftungskapital auf 100.000 € aufgestockt werden. Deshalb bittet die Stiftung alle Eisenbahnfreunde um weitere Zustiftungen auf das Konto der Stiftung! Machen Sie mit, unterstützen Sie den dauerhaften Erhalt von Eisenbahngeschichte!

DJS-Förderpreis 2015
Die Dieter-Junker-Stiftung verleiht in diesem Jahr zum zweiten mal den Dieter-Junker-Preis. Die Preisverleihung soll zusammen mit der SDE auf der VDMT-Tagung im Herbst erfolgen. Weitere Infos hier.
02.01.2015 Schon mal herzlichen Dank an alle Spender, die uns bei der aktuellen Weihnachtsaktion unterstützt haben!

SDE-Jubiläum - 10 Jahre Stiftung Deutsche Eisenbahn

Im Jahr 2015 wird unsere Stiftung bereits zehn Jahre alt. Das werden wir Feiern und Resume ziehen. Die Wiederinbetriebnahme der Schnellzugdampflok 01 150 in Zusammenarbeit mit dem DB-Museum war eines unserer Highlights und genießt auch heute noch große Anerkennung. Das die von unsere Stiftung insgesamt bereits über 3,6 Millionen Euro Stiftungsvermögen für die historischen Eisenbahnnen verwaltet, ist weniger bekannt. Die SDE selber ist dabei noch die kleinste der entstandenen Stiftungen. Hier sind aktuell nur ca. 75.000 Euro Barkapital zu verzeichnen. Deshalb ist es unser Ziel für 2015, das Stiftungskapital auf mindestens 100.000 Euro zu erhöhen. Erste Zusagen liegen bereits vor.

Helfen auch Sie mit, unser Stiftungskapital weiter aufzubauen um die historischen Eisenbahnen dauerhaft zu unterstützen! Jede noch so kleine Zuwendung hilft. Überweisungen zum weiteren Vermögensaufbau auf unsere Konten bitte mit dem Kennwort "Zustiftung" versehen. Wir brauchen weiter Ihre Unterstützung!


24.10.14 Vorstand der Dieter-Junker-Stiftung ist bestellt
Laut Satzung der Stiftung ist vom Treuhänder ein Vorstand zu bestimmen. Hauptaufgabe des Vorstandes ist die regelmäßige Vergabe der Stiftungsmittel bzw. des Dieter-Junker-Förderpreises. Der Vorstand wurde auf der Sitzung der SDE wie folgt gebildet: Vorsitzender ist der langjährige Freund des Stifters Wolfgang Löckel, seine Stellvertreter sind Norbert Huppert und Henning Hovermann. Der nächste Dieter-Junker-Preis ist im Jahre 2015 zu vergeben.

25.10.14 - 9. Kuratoriumssitzung 2014
Der Vorstand der Stiftung läd zur Sitzung des Kuratoriums am Samstag um 10:00 h nach Ebermannstadt ein. Die Veranstaltung findet wieder vor der VDMT-Herbsttagung statt.

15.09.2014 - Schnellzugdampflok 01 150 wieder bei der Eisenbahnstiftung  im Einsatz
Die nächste große Fahrt am 27.09. von Nürnberg nach Hof findet statt!

Stiftung Sauschwänzlebahn
Neue Stiftung in Vorbereitung! Ziel der „Stiftung Sauschwänzlebahn“ ist es, den Aufbau und Erhalt von Fahrzeugen, Anlagen und Betriebsmittel zu unterstützen, um somit den Betrieb des historischen Eisenbahnverkehrs auf der Sauschwänzlebahn dauerhaft zu sichern. Die Stiftung wird unter dem Dach der SDE errichtet. Jeder kann sich am Aufbau der Stiftung beteiligen. Weitere Informationen auf den Seiten der Stiftung und demnächst auch in unserem Stiftungsverzeichnis.


12.05.14 - Nachruf auf Herrn Dipl.Ing. Horst Troche, Ministerialrat a.D.
Sein ganzes Leben war von der Begeisterung für die Eisenbahn bestimmt. Schon früh begann seine Laufbahn bei der damaligen Deutschen Bundesbahn (1959) und spätestens zum Jubiläum "150 Jahre Deutsche Eisenbahn" war er allen Eisenbahnern durch sein Engagement bekannt. Schon im Ruhestand, als Ministerialrat a.D., war er bei uns als einer der Mitbegründer und Anstifter unserer Stiftung Deutsche Eisenbahn, wo er uns im Kuratoriumsvorstand bis zum Tode seiner Frau mit vielen Ideen und Anregungen begleitet hat. Am 02. Februar 1931 geboren, verstarb er nach langer Krankheit am 29. April 2014 im Alter von 83 Jahren. Er wird uns mit seinem Engagement und seiner fachlichen Kompetenz immer in Erinnerung bleiben.

26.04.2014 Vorstand erhällt Verstärkung durch Michael Bickel
Der Vorstand wurde auf der Kuratiumssitzung satzungsgemäß um Michel Bickel ergänzt. Außerdem konnte die Stiftung wieder über die positive Entwicklung beim Spendenaufkommen und Zustiftungen berichten.

02.01.2015 Schon mal herzlichen Dank an alle Spender, die uns bei der Weihnachtsaktion bedacht haben!

01.01.2014 - neue Stiftungsadressen - gilt für alle Stiftungen
Die Stiftung Deutsche Eisenbahn ist umgezogen in die Agathastr. 7.
Leider ist das neue Büro noch nicht voll funktionsfähig, da uns die Telekom den dringend notwendigen Telefon- und Internetanschluss erst für Mitte Februar avisiert hat. Die Arbeiten laufen aber etwas verlangsamt weiter.  - 12.02.14 wir sind wieder angeschlossen!

12.12.13 - Dieter-Junker-Stiftung errichtet
Die Stiftung ist aus dem Nachlaß unseres Eisenbahnfreundes Dieter Junker per Testament entstanden. Als Förderstiftung unterstützt sie zukünftig regelmäßig alle zwei Jahre mit dem Dieter-Junker-Preis Projekte, vorrangig aus dem Nahverkehr.

09.11.2013 - Stiftung SndB unterstützt VVM
Die Stiftung stellt für den Bau der Überdachung der Gleise 10-12 im Eisenbahnmuseum Aumühle für die historischen Fahrzeuge des VVM ein Darlehen von 80.000 € zur Verfügung. Zusätzlich hat die Stiftung aus Spenden einen Zuschuß in Höhe von 10.000,- € gewährt. Mit dem erweiterten Witterungsschutz wird dem dauerhaften Erhalt der wertvollen historischen Fahrzeuge Rechnung getragen. Weitere Spenden sind herzlich willkommen.

09.11.13 - 8. Kuratoriumssitzung 2013  - erweiterter Vorstand
Wie vorgesehen hat die Stiftung den Vorstand von drei auf fünf Personen erweitert. Als neue Personen im Stiftungsvorstand begrüßen wir Herrn Dr. Dieter Wahl aus Kleinheubach und Norbert Huppert aus Köln, die uns zukünftig bei der Arbeit unterstützen werden.
Turnusgemäß mußte auch der Kuratoriumsvostand  als "Aufsichtsrat" der Stiftung neu gewählt werden. Weiter im Amt bleiben Manfred Kempenich und Ulrich Sunder. Als neue Person ist Henning Hovermann in den Rat getreten. Wir danken Clemens Hahn, der bisher diese Aufgabe war genommen hat.

25.10.13 Historische Arbeitskleidung für die Museumseisenbahner
Leider ist die Mindestanzahl der Bestellungen für die Reproduktion der historischen Heizermützen noch nicht ganz erreicht, aber wir sammel weiter die Bestellungen. Das Waschzeug, die obligatorische schwarze Arbeitskleidung für Lokpersonale ist mittlerweile fast ausverkauft. Weitere Infos unter Projekte der Stiftung!

24.09.13 - 8. Kuratoriumssitzung 2013
Der Vorstand der Stiftung läd zur Sitzung des Kuratoriums am Samstag, den 09. November 2013 ins DDM, Deutsches Dampflokmuseum in Neumarkt/Oberfranken ein. Treffpunkt ist am Eingang des Museums. Die Kuratoriumssitzung beginnt um 10:00 h vor der VDMT-Tagung. Für die Mitglieder des Kuratoriums ist der Eintritt in das Museum frei. Die Einladung an die Mitglieder des Kuratoriums erfolgt schriftlich. Bitte beachten Sie auch das umfangreiche Jubiläumsprogramm mit den beiden Schnellzugdampfloks 01 150 und 01 202 der VDMT-Herbsttagung.
13.09.2013 Rainer Balzer und Heimo Echensperger vertreten den SDE-Vorstand als Ehrengäste der Firma Märklin beim gemütlichen "Get-together" auf der Internationalen Modellbahnausstellung in Göppingen.

22.06.2013 DJS-Förderpreis 2013 für die Interessengemeinschaft Historischer Nahverkehr (IGN)
Rainer Balzer überreicht den DJS-Förderpreis 2013 an Alexander Wolf - Foto Jan NeiderZum ersten Mal wurde in diesem Jahr von der SDE der Dieter-Junker-Förderpreis vergeben.
Eisenbahnfreund Dieter Junker (verst. 01.09.2011) hat seinen Nachlaß der Stiftung Deutsche Eisenbahn vermacht. Er wollte damit das unterstützen, was ihm sein Leben lang ans Herz gewachsen war - unsere historischen Eisen- und Straßenbahnen.
Aus den Erträgen wird nun alle zwei Jahre ein Förderpreis für besondere Leistungen vergeben. Dabei sollen dem Wunsch Junkers entsprechend insbesondere Straßen-, Klein- und Nebenbahnen berücksichtigt werden. Als ersten Preisträger hat Junker noch selber am Krankenbett die Interessengemeinschaft Historischer Nahverkehr (IGN) in Mannheim benannt, die ihren Triebwagen Tw 44 besonders behutsam und unter Erhalt möglichst vieler Originalteile restauriert hat.
Der Vorstandsvorsitzende der SDE Rainer Balzer überreicht am 22.06. den ersten mit 3.500,- Euro dotierten Förderpreis an den Vorsitzenden der IGN Alexander Wolf. Die Preisverleihung fand im würdigen Rahmen bei einer Straßenbahnsonderfahrt mit historischen Triebwagen der IGN anläßlich des Geburtstages unseres Stiftungsbotschafters Wolfgang Löckel mit vielen Ehrengästen statt.
Weitere Informationen zum Dieter-Junker-Preis hier.


23.05.2013 Lok 01 150 hat das Dampflokwerk Meiningen planmäßig unter Dampf verlassen! 01 150 mit der ersten Reisezugleistung pünktlich auf die Minute in Heilbronn - Foto J. Bügel
Planmäßige Ankunft des ersten und stilechten Reisezuges als Lr im Bahnhof Heilbronn. Personal und Mitarbeiter sehr zufrieden.
Jetzt wartet der Star am neuen Heimatstandort im Bw Heilbronn auf die nächsten Einsätze.






05.05.2013 Schnellzugdampflok 01 150 in Kürze wieder unter Dampf - erste Fahrten geplant!
Die Verträge zwischen den Stiftungen und dem DB Musuem sind unterzeichnet! Für die nächsten Jahre hat die Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt die Dampflok in ihre Obhut genommen, um diese unter Dampf zu präsentieren. Weitere Infos auf den Seiten Eisenbahnstiftung.de/01150.

02.04.2013 Die BLVS wurde errichtet!
Der komplette Name lautet: Bayerischer Localbahnverein Stiftung Karl F. Niederwieser und ist eine Treuhandstiftung in Verwaltung der SDE.

21.03.13 Demnächst wieder "Heizermützen" für das Lokpersonal? Wir konnten eine Firma ausfindig machen, die für uns original "Heizermützen" herstellt. Ein Muster liegt uns auch schon vor. Um diese tollen Mützen produzieren zu lassen, benötigen wir vorab eine Mindestbestellmenge von 200 Stück. Der Preis hierfür liegt bei ca. 48 €/St. zzgl. MWST. Neugierig? Dann schauen Sie doch einfach mal nach!

09.02.13 Herzlichen Dank an alle Spender

05.01.13 Herzlichen Dank schon mal vorab an alle Sponsoren,
ein paar tausend €uro für die Stiftungsarbeit sind aufgrund unseres Weihnachtsspendenaufrufes in vielen kleinen und größeren Spenden bei uns eingegangen. Wir werden in Kürze noch ausführlich berichten und zukünftig auch alle Spender in die ewige Spenderliste eintragen! Wer nicht genannt werden möchte, sollte sich kurz bei uns melden!

Die SDE wünscht allen Freunden der Eisenbahn eine schöne Adventszeit und fröhliche Weihnachten!

16.08.12 Inbetriebnahmegenehmigung für 01 150 des EBA ist eingetroffen!
Die Inbetriebnahmegenehmigung des EBA ist nun endlich eingetroffen und die Inbetriebnahmearbeiten (Indizierfahrten, Einstellarbeiten, Probefahrten und die Endlackierung) werden zur Zeit durchgeführt. Anschließend erfolgt die Abnahme des Fahrzeugs durch den Eisenbahnbetriebsleiter der DB AG.
Diese Arbeiten und die Abnahme nehmen naturgemäß noch einige Wochen in Anspruch. Wir werden weiter informieren!
14.08.2012 - Anteile der Bw Hanau UG übernommen
Wie vorgesehen wurden heute zusammen mit der SDE 53 % der  Anteile an der Gesellschaft "Historisches Bahnbetriebswerk Hanau (UG)" auf die Seite der Stiftungen übernommen. Die Stiftung Bw Hanau hällt nun 47 % der Anteile, der Museusbahn Hanau e.V. 47 % und die Stiftung Deutsche Eisenbahn 6 %.

02.07.2012 Endlich ist das Waschzeug im Büro der SDE-Stiftung angekommen. Der Versand erfolgt noch am gleichen Tag.
Wichtig! Ein paar Anzüge stehen noch zur Verfügung und können jetzt direkt über die Seite der SDE online bestellt werden. Danach heißt es vermutlich wieder, einige Jahre warten!

10.05. 2012 - Bergung des letzten preußischen D3i Pr-06 aus Flörsheim
Am Donnerstag, den 10. Mai 2012 um 16:00 Uhr wurde in Flörsheim ein Kuriosum geborgen.
Ca. 70 Jahre eingemauert in einem kleinen Wohnhaus hat ein alter preußischer 4. Klasse Personenwagen fast unbeschadet überlebt und wurde nun von unserer Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein geborgen. Der Abbruch des umgebenden Gebäudes um den Waggon und die Bergung wurden u.a. vom einem Filmteam für den nächsten Video-Express dokumentiert. Auch die Fachzeitschriften werden berichten.

Historischer Fund - preußicher Waggon in Flörsheim Zum Bericht über die Bergung des Waggons
Für die Aufarbeitung des Waggons sind die ehrenamtlichen
Mitarbeiter der Stiftung auf Ihre Spenden angewiesen!

Spendenkonto:  - Kennwort  "Waggon Flörsheim" -
Konto: 10 524 6270 bei der Sparda-Bank West - BLZ: 330 605 92
- oder alle anderen Konten der SDE
Hier können Sie uns Ihre Adresse mitteilen, damit wir Ihnen die Bescheinigung für das Finanzamt zusenden können!

uns bekannte Fernsehberichte:  Bericht im ZDF 1   Bericht im ZDF 2  (am Ende der Sendung!) HR-online   RTL-Hessen 


03.04.12 Kuratoriumssitzung 2012

Die diesjährige Sitzung der SDE findet bereits am Samstag, den 21. April bei unseren Kollegen in Ebermannstadt statt. Die Kuratoriumssitzung beginnt um 14:30 h. Die Einladung an die Mitglieder des Kuratoriums erfolgt schriftlich. Wer mehr über die SDE erfahren möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Bitte kurz formlos per email anmelden.

Im Anschluß an die Sitzung findet eine Führung bei der Museumsbahn statt.

Vielen Dank an die Kollegen der Dampfbahn Fränkische Schweiz für die tolle Bewirtung und die Probefahrt nach Behringersmühle!


17.02.2012 - Waschzeug - schwarze Arbeitskleidung für Lokpersonale!

Die Produktion von 500 Metern Stoff im Fischgrätmuster für das Waschzeug wurde heute in Auftrag gegeben. Noch ist Platz für ein paar Jacken und Hosen. Danach heißt es wieder ein paar Jahre warten! Nur noch kurze Zeit kann die Arbeitskleidung aus diesen Kontingent nachbestellt werden!


29.01.2012 - Waschzeug - schwarze Arbeitskleidung für Lokpersonale!

Die Mindestbestellmenge ist erreicht. Der Stoff soll im nächsten Monat gewebt werden und anschließend werden die Muster erstellt.
Nur noch kurze Zeit können die Arbeitsanzüge bestellt werden!


01.01.2012 -Eisenbahn-Planer jetzt unter dem Dach der SDE

Die Nutzungsrechte für den internationalen Eisenbahn-Veranstaltungskalender Eisenbahn-Planer wurden planmäßig mit Beginn des neuen Jahres als Schenkung auf die Stiftung Deutsche Eisenbahn übertragen. Dieses System ermöglicht es, ohne große Sprach- oder sonstige Fachkenntnisse  Veranstaltungen in bis zu vier beliebigen Sprachen gleichzeitig zu publizieren.  So können sich alle deutschen Museumsbahnen auch für Besucher aus dem Ausland leichter auffindbar machen. Das gilt natürlich auch für die ebenso erfahrenswerten Bahnen in unseren europäischen Nachbarländern, die hier ihre Termine zusätzlich in deutscher Sprache mitteilen können. Technisch betreut wird dieser Terminkalender für die Eisenbahnen zukünftig von der Firma Schienenweb, die auch ein automatisches Internet-Buchungssystem zur Verfügung stellt. Zur Finanzierung des Eisenbahn-Planer wird weiter eine kleine Nutzungsgebühr (60,- € p.a. für gemeinnützige Veranstalter) erhoben. Alle Überschüsse kommen unserer Stiftung zu Gute und stärken so den Zusammenhalt aller historischen Eisenbahnen!


06.12.2011- Bald ist Weihnachten, - jetzt noch schnell bestellen!

Der Schwarzmann, die klassische Arbeitskleidung für alle Lokpersonale und damit für alle traditionsbewußten Museumsbahnen ein absolutes Muß, hat es bei google als "Waschzeug" immerhin auf Seite eins gebracht. Bisher haben viele Privatpersonen, aber leider nur wenige Vereine von der Möglichkeit der Bestellung bei uns Gebrauch gemacht. Es fehlen noch ein paar Bestellungen, damit wir eine komplett neue Produktion in Auftrag geben können. Immer wieder wurde beklagt, das es den Schwarzmann,  "unsere Arbeitskleidung" nicht mehr gibt. Jetzt haben wir eine Möglichkeit. Diese Chance kommt so schnell nicht wieder!
Also, jetzt noch schnell Bestellungen aufgegeben. Weitere Infos hier unter Projekte der Stiftung!


24.08.2011- Bald wieder originale schwarze Arbeitskleidung für Lokpersonale!

Die SDE hat eine Weberei gefunden, die uns das originale Fischgrätmuster nachwebt. Ein Webmuster liegt bereits vor! Hergestellt werden die als Waschjoppe und Waschhose in der DV 110 bezeichneten Anzüge, die nachweislich von 1924 bis 1978 nach dieser Dienstkleidungsordnung genutzt wurden. Die Schneiderei erwartet zum Jahresende unsere Aufträge.
Bestellungen können jetzt aufgegeben werden. Weitere Infos unter Projekte!


Mai 2011- SDE-Verwaltung UG (haftungsbeschränkt) gegründet

Aus steuerrechtlichen Gründen hat die SDE eine eigene Verwaltungsgesellschaft errichtet. Die SDE-Verwaltung wird zukünftig die Verwaltungsaufgaben für alle Stiftungen übernehmen. Treuhänder für alle nicht selber rechtsfähigen Stiftungen und damit für alles verantwortlich bleibt aber weiterhin die Stiftung Deutsche Eisenbahn mit dem bisherigen Vorstand.
Geschäftsführerin der neuen Gesellschaft ist Frau Ute Schwarzkopf. Frau Schwarzkopf hat auch bisher die Arbeiten im Büro der Stiftung maßgeblich geleitet. Unterstütz wird Ute Schwarzkopf wie bisher durch Frau Jutta Spatz aus dem Büro von Rainer Balzer, wo auch alle Arbeiten statt finden. 
Mit der neuen SDE-Verwaltung UG ist die Stiftung Deutsche Eisenbahn gut aufgestellt, um auch zusätzliche Arbeiten und Spendenaktionen in der bisher gewohnten Qualität für die SDE und andere zuverlässig abzuwickeln. Überschüsse aus der Arbeit der UG kommen zu 100% der SDE zu Gute!


16.03.2011 - Vorstand des Kuratoriums

Der Vorstand des Kuratoriums der SDE hat laut Satzung ebenfalls einen Vorsitzenden aus seinem Kreis zu wählen. Manfred Kempenich wird als „Dienstältester“ des Kuratoriumsvorstandes einstimmig  zum Vorsitzenden gewählt.


10.12.2010 - Die Stiftung Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein wird Stiftung des Monats!

Hessen - Stiftung des Monats Die Hessische Landesregierung hat im Rahmen der Ehrenamtskampagne Gemeinsam Aktiv Bürgerengagement in Hessen die Stiftung Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein aufgrund ihres vorbildlichen gesellschaftlichen Engagements als Stiftung des Monats Dezember 2010 ausgezeichnet. Diese Ehrung ist mit einem Beitrag i.H.v. 500 Euro in Form einer Zustiftung in das Stiftungskapital verbunden. Die Stiftung und alle ehrenamtlichen Mitarbeiter der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein sind stolz auf diese Anerkennung ihrer geleisteten Arbeit und erzielten Erfolge. Die Auszeichnung wird für uns Ansporn sein, unsere bisherige erfolgreiche Arbeit mit noch grösserem Engagement fortzusetzen. Hier die schmucke Urkunde des Landes Hessen.

07.12.2010 - Herzlichen Glückwunsch von der SDE

Logo - 175 Jahre Deutsche Eisenbahn

Die Eisenbahn in Deutschland feiert ihren offiziellen 175 jährigen Geburtstag.


22.11.2010 - Kuratoriumssitzung 2010

Die diesjährige Kuratoriumsversammlung der Stiftung Deutsche Eisenbahn (SDE) hat am Samstag, den 20. November 2010, im Süddeutschen Eisenbahnmuseum Heilbronn (SEH) statt gefunden.
Der bisherige Vorstand, bestehend aus Rainer Balzer, Uwe Breitmeier und Heimo Echensperger, wurden im Amt für weitere fünf Jahre bestätigt. Der Kuratoriumsvorstand der SDE, der als "Aufsichtsrat" der Stiftung fungiert, wird für die nächsten drei Jahre durch Manfred Kempenich, Clemens Hahn und Ulrich Sunder gebildet.


28.10.2010 -

DB gibt öffentliche Erklärung zur Wiederinbetriebnahme der 01 150 ab

Lange hat es gedauert und einige Hürden waren zu nehmen, aber die Dampflok 01 150 wird wieder betriebsfähig. Die "Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt" und die "Stiftung Deutsche Eisenbahn" haben die Spendenaktion von Olaf Teubert maßgeblich ermöglicht. Hier die aktuelle Pressemeldung der DB-AG


03.09.2010 - Die 50 1650 unserer Treuhandstiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein erstrahlt in frischen Farben.


30.06.2010 - Projekt 01 150 geht weiter

Die Verhandlungen zwischen der Stiftung Deutsche Eisenbahn, der DB-Konzernleitung und allen weiteren Beteiligten zum Projekt 01 150 haben begonnen und sind auf gutem Weg. Die bisher sehr positiven Gespräche werden Ende Juli fortgesetzt.


05.06.2010 - Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein holt die 50 1650 nach Rheinkamp.


28.05.2010 - Spendenaktion 01 150 von Olaf Teubert nahe am Ziel!

Im April und Mai konnten noch einige Mittel für das Projekt 01 150 eingeworben werden. /rb


Lok 50 1650 findet den Weg an den Niederrhein

Die Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein freut sich über den Erwerb der Dampflok 50 1650 aus Aulendorf.
Wie schon in der Presse zu lesen war, waren wir die Höchstbietenden auf die Ausschreibung der Stadt Aulendorf. Zur Zeit planen wir den Transport von Aulendorf nach Rheinkamp, der hoffentlich schon bald "über die Bühne gehen wird".
50 1650 als Denkmal in Aulendorf, Dezember 2009 In Rheinkamp wird die Maschine zuerst einer optischen Aufarbeitung unterzogen. Unser Wunsch ist sicher die betriebsfähige Aufarbeitung dieser Maschine, die aber erst in Angriff genommen werden kann, wenn die Gelder dafür gesammelt sind.

Die überaus freundlichen und positiven Reaktionen auf den Ankauf der Lok und die schon oft geäussserte Bitte nach einer dampfenden DB 50er ermuntern uns in unserem Vorhaben. Alleine schaffen wir das sicher nicht, deswegen sei hier zu Spenden aufgerufen. Jeder Euro zählt!
Konto: 105246270 Stichwort 50 1650 BLZ: 330 605 92
Nach Wochen der Planungen und Vorbereitungen ist der Transport der 50 1650 von Aulendorf nach Rheinkamp vom 17.05.2010 bis 22.05.2010 erfolgt. Hier der aktuelle Bericht.

03.04.2010 - google-Karte der Museumsbahnen aktiviert

google-map Karte anzeigen In Zusammenarbeit mit dem Eisenbahn-Planer wurde eine internationale Karte der Museumsbahnen auf Basis von google-maps erstellt.
Die Karte wird stetig ergänzt und da auch die historischen Eisenbahnen nicht an den Staatsgrenzen halt machen, werden auch die Bahnen des europäischen Festlandes mit ausgewiesen. Soweit Termine im Eisenbahn-Planer eingetragen sind, können diese direkt über die Karte abgerufen werden./rb

 


27. März 2010 - neuer Vorstand
Satzungsgemäß stand nach fünf Jahren die Wahl des Vorstandes der Stiftung an. Uwe Breitmeier, der bisher im Vorstand sehr erfolgreich mitgearbeitet hat und einer der Gründungsmitglieder der Stiftung ist, stellte in Anbetracht seiner immer umfangreicher gewordenen Aufgaben im Zusammenhang mit der Bahnwelt Darmstadt seinen Sitz im Vorstand in der Stiftung zur Verfügung. Neu in den Vorstand gewählt wurde Dr. Dieter Wahl. Volker Jenderny und Karl-Heinz Holub sorgen weiter für Kontinuität. Die Stiftung dankt Uwe Breitmeier für sein außerordentliches Engagement und das erfolgreiche Einwerben von Zustiftungen und Spenden für die Stiftung in den vergangenen fünf Jahren. Uwe Breitmeier wird als Vorsitzender des Beirates der Stiftung und Direktor der Bahnwelt Darmstadt Kranichstein auch weiterhin die Zukunft der Stiftung und der Bahnwelt ganz maßgeblich mitgestalten.

Auch im Jahr 2009 und schon in 2010 konnten weitere Zustifter gewonnen werden. Das Stiftungskapital wurde so weiter erhöht. Es sind 2009 eine erfreuliche Anzahl von Sach- und Geldspenden eingegangen. Die Mehrzahl der Spenden wurden zweckgebunden für die von der Stiftung initiierten Spendenaktionen gegeben. So konnten insbesondere die Arbeiten zur Wiederinbetriebnahme der 98 727 "Zuckersusi", die Restaurierung des historischen Lokschuppens und die Schwerlastgruppe finanziell unterstützt werden.

20.03.2010 - DB-Vorstand gibt der SDE schriftliche Zusage für die betriebsfähige Aufarbeitung der 01 150!

Vorraussetzung ist, das die noch fehlenden Mittel bis Ende April aufgebracht werden können! Die Spendenaktion 01 150 in Zusammenarbeit mit der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt. /rb


22.01.2010 - Spendenziel erreicht! Olaf Teubert sammelt 260.000,- Euro für die 01 150!

Erfolgreiche Spendenaktion zusammen mit der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt /rb


05.10.2009

"Stiftung Historische Bahnbauten" errichtet

weiter Informationen demnächst im Stiftungsverzeichnis


21.09.2009

Kuratoriumssitzung 2009

Die diesjährige Sitzung der SDE findet am Samstag, den 7. November 2009, in Köln-Nippes bei unseren Kollegen vom historischen Rheingold statt.

     

15.09.2009

"Reisen wie vor 50 Jahren"

Die Stiftung unterstützt die Jubiläumsveranstaltung des VRN.


11.08.2009

Dampfzüge auf der "Madonnenlandbahn"

am 10. und 11. Oktober, geplant mit der 23 042 aus dem Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein.


02.08.09, Eine kleine Sensation! 114 Jahre alter Wagenkasten durch die Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein geborgen
Was für den Briefmarkensammler die "Blaue Mauritius", ist für die Macher eines zukünftigen Eisenbahnmuseums ein Waggon aus dem Jahre 1895. Rainer Wiegand und Georg Beyers, Vorstände der Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein, entdeckten im Frühjahr auf einem Gartengelände, das über Jahre hinweg nicht einsehbar war, den Wagenkasten eines Personenwagens. Schnell wurde der neue Besitzer des Grundstückes ausfindig gemacht, der durch den umfangreichen Freischnitt seines Geländes erst den Zufallsfund ermöglichte. Ein Besichtigungstermin wurde kurzerhand anberaumt. Was den technischen Leiter und seinen Vorstandskollegen der Stiftung erwartete, war ein Eisenbahnschatz aus dem vorletzten Jahrhundert, der nach Möglichkeit den Weg in die Stiftung finden sollte. Das gelang nach einigem nervenaufreibenden Hin und Her und der grosszügigen Überlassung des Wagens. Letztendlich konnte der Waggon, ein preußischer Personenwagen der Bauart "Di Pr-94", geborgen werden. Mit einem immensen Kraftakt, der ohne die Beratung und Hilfe von Schwerlast Kahl nicht machbar gewesen wäre, wurde der Wagen dann letztendlich nach Rheinkamp, überführt. Hier könnte der Wagen wieder zu neuem Leben erwachen. Ein Satz Räder, Federn und Achshalter sind vorhanden, um den Wagen wieder auf das Gleis zu stellen. Die komplette Restaurierung wird noch auf sich warten lassen, muß doch erst eine trockene Unterkunft für den Wagen gebaut werden. Voraussetzung hierfür ist der Grundstückserwerb in Rheinkamp. Das bisher gepachtete Gelände soll in das Eigentum der Stiftung übergehen. Ein noch etwas steiniger Weg, verfügt die Stiftung doch noch nicht über eine größere Kapitalstärke, um den Kauf umgehend zu realisieren. Doch diese Hürde könnte schon bald gemeistert werden!
Wer die Stiftung unterstützen möchte: Hände, die anpacken können, werden gerne gesehen. Sach- und Materialspenden können nach Rücksprache vor Ort abgegeben werden. Kontakt: Georg Beyers 0162 424 88 52

Hier der Bericht bei RP-online

 


01.07.09, Die Eisenbahnstiftung bekommt politische Unterstützung aus der Region!
Kreis, Städte und Gemeinden aus der Region unterschreiben den "Letter of Intent", die Absichtserklärung dieses Projekt nach besten Kräften zu unterstützen.
Im einzelnen sind dies:
Der Kreis Wesel, die Städte und Gemeinden Moers, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Neukirchen-Vluyn, Rheudt, Issum, Xanten sowie die NIAG, Niederrhein Tourismus GmbH, Agentur für Arbeit Wesel, ARGE Wesel


17.07.2009

Dampfzüge am 1. und 2. August - Stiftungsfonds "Madonnenlandbahn"

Die Pendelfahrten zum Muttertag waren hervorragend besucht. Für August sind die nächsten Dampfzugfahrten geplant, dieses mal mit der Lok 64 419 der DBK. Der Zug pendelt testweise zwischen Miltenberg und Seckach! Hier der Fahrplan. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich per mail über MLB@stiftung-deutsche-eisenbahn.de melden. Vielleicht hat jemand Lust und kann uns helfen, den "neuen" alten Wasserkran in Walldürn aufzustellen?
Spenden können wieder über alle Stiftungskonten mit dem Stichwort "Madonnenlandbahn" eingezahlt werden.


09./10.05.2009

Dampf auf der "Madonnenlandbahn"

Am diesem Muttertagswochenende finden wieder Dampfzugpendelfahrten auf der Madonnenlandbahn zwischen Miltenberg und Walldürn statt. Die Fahrten werden durch den Stiftungsfonds Madonnenlandbahn der SDE ermöglicht. Ein weiterer Sonderzug von Hanau über Darmstadt und Heidelberg nach Walldürn fährt am Sonntag den 24.05. Sind die Fahrten erfolgreich, werden hier zukünftig regelmäßig Dampfzüge mit unterschiedlichen Fahrzeugen verschiedener Vereine stattfinden. Die Züge sollen dann auch bis Seckach fahren! Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich bei Dieter Wahl, Tel. 09371/949776 oder per mail über MLB@stiftung-deutsche-eisenbahn.de melden. Weitere Spenden können immer über die Stiftungskonten eingezahlt werden. Danke an die vielen Spender!


16.04.2009 und 27.04.09

Wieder Dampf auf der "Madonnenlandbahn"

Am Muttertagswochenende sollen wieder Dampfzugpendelfahrten auf der Madonnenlandbahn stattfinden. Die Fahrten werden durch den neu errichteten "Stiftungsfonds Madonnenlandbahn" der SDE ermöglicht. Sind die Fahrten erfolgreich, werden hier zukünftig regelmäßig Dampfzüge mit unterschiedlichen Fahrzeugen verschiedener Vereine angeboten. Wer das Projekt unterstützen möchte, kann sich bei Dieter Wahl, Tel. 09371/949776 oder per mail über MLB@stiftung-deutsche-eisenbahn.de melden. Spenden können immer über die Stiftungskonten eingezahlt werden.


07.04.2009

Stiftungsfonds "Madonnenlandbahn"

um zukünftig regelmäßig Dampfzüge mit verschiedenen Veranstaltern auf der Madonnenlandbahn durchzuführen, hat die SDE einen eigenen Stiftungsfonds für das Projekt "Dampf auf der Madonnenlandbahn" aufgelegt. Erste Gelder wurden bereits eingezahlt, weitere sind zugesagt! Das Projekt kann sofort mit Spenden auf eines der Stiftungskonten unterstützt werden. Demnächst berichten wir mehr an dieser Stelle. Die Termine werden im Eisenbahn-Planer veröffentlicht!


26.12.2008

Danke,

an alle, die unse Aktion "das etwas andere Weihnachtsgeschenk" genutzt und damit die Eisenbahnstiftung als unabhängige Dachorganisation unterstützt haben. Über die Tätigkeiten und Erfolge der Stiftung berichten wir ab Januar an dieser Stelle.
Vielen Dank an alle Eisenbahner und Mitstreiter der Stiftung Deutsche Eisenbahn!


25.11.2008 eilt!

Das etwas andere Weihnachtsgeschenk

In wenigen Wochen ist Weihnachten und oft fragt man sich: Was schenke ich? Wir möchten Ihnen deshalb unser "etwas anderes Weihnachtsgeschenk" vorstellen:
Sie verschenken Ihre Spende und der Beschenkte erhällt eine dekorative Spendenurkunde.


15.09.2008

Kuratoriumssitzung 2008

Der Vorstand der Stiftung läd zur 3. Sitzung des Kuratoriums am 1. November 2008 ein.
Die Veranstaltung findet bei unserer Treuhandstiftung Bahnwelt Darmstadt-Kanichstein im Wartesaal des dortigen Eisenbahnmuseums statt.
Für Interessenten bietet Uwe Breitmeier als Direktor des Museums eine Führung durch das Eisenbahnmuseum und den Rangierbahnhof an. Treffpunkt für diese Führung ist um 12.30 Uhr im Wartesaal des Museums. Die Kuratoriumssitzung beginnt um 14:30 h. Für die Mitglieder des Kuratoriums ist der Eintritt in das Museum frei. Die Einladung an die Mitglieder des Kuratoriums erfolgt schriftlich. Wer mehr über die Eisenbahnstiftungen erfahren möchte, ist herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.


05.09.08/rb

neue Spenden für die Stiftungsarbeit

Unsere Stiftung "Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein" konnte im August von der Sparda-Bank Hessen für das Projekt "Wiederaufbau des Lokschuppens" eine Spende von 30.000 Euro in Empfang nehmen. Außerdem wurden bereits einige Tausend Euro von weiteren Spendern hierfür eingezahlt. 


19.08.08

Plandampf 2008 - Madonnenlandbahn

Leider fällt der "Plandampf" 2008 aus. Trotzdem können weiter Spenden für solche Veranstaltungen mit dem Hinweis "Plandampf" über die Konten der Stiftung eingezahlt werden, um für die nächsten Jahre ein kleines Polster zu schaffen.
Die Planungen für die Aufstellung eines funktionierenden Wasserkranes in Walldürn laufen aber weiter. Hier können ebenfalls weiter Spenden für die Erstellung des Fundamentes unter dem Hinweis "Wasserkran" eingezahlt werden. In Zusammenarbeit mit der TGO sind hier für die nächsten Jahre weitere Veranstaltungen geplant. Außerdem suchen wir weiter Interessenten, die am Projekt "Madonnenlandbahn" aktiv mitarbeiten möchten. Bitte kurz eine mail mit der Adresse und den möglichen oder gewünschten Tätigkeiten senden!
Alle Spenden an die Stiftung sind steuerlich abzugsfähig! Für Beträge ab 99,- stellen wir zusätzlich eine entsprechende Bestätigung aus.


14.07.08

Plandampf 2008 - Madonnenlandbahn

Die Stiftung unterstützt das Projekt "Plandampf" auf der Madonnenlandbahn. Infos unter www.revierdampf.de.
Zusätzliche Spenden für dieses Projekt können ab sofort mit dem Hinweis "Plandampf" über die Konten der Stiftung eingezahlt werden.
Parallel dazu hat uns die WestFrankenBahn die dauerhafte Aufstellung eines funktionierenden Wasserkranes in Walldürn zugesagt. Hier fehlen uns ebenfalls noch ein paar Gelder zur Erstellung des Fundamentes, die unter dem Hinweis "Wasserkran" eingezahlt werden können. Außerdem suchen wir Interessenten, die am Projekt "Madonnenlandbahn" aktiv mitarbeiten möchten. Bitte kurz eine mail mit der Adresse und den möglichen oder gewünschten Tätigkeiten senden!
Alle Spenden an die Stiftung sind steuerlich abzugsfähig! Für Beträge ab 99,- stellen wir zusätzlich eine entsprechende Bestätigung aus.


13.06.08

neues aus der Stiftungsarbeit

Die Stiftung "Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein" konnte Anfang Juni eine Spende von 30.000 Euro in Empfang nehmen.
Die Gespräche der SDE mit der Westfrankenbahn und den anliegenden Kommunen an der "Madonnenlandbahn" lassen ebenfalls eine sehr positive Entwicklung dieses Projektes erwarten. Wir werden demnächst auf einer eigenen Seite über das Projekt berichten.


22.04.08

elargio - neuer Name Helpedia

Die Stiftung Deutsche Eisenbahn ist seit heute Mitglied bei elargio Helpedia. Hier kann jeder die Arbeit der Stiftung durch eigene Aktionen unterstützen und uns helfen, den Bekanntheitsgrad weiter zu steigern und eine große Lobby für unsere vielfältigen Projekte aufzubauen!


25.01.2008

Achtung!

Da unser alter Internetprovider in Velbert weiter Probleme bereitet, haben wir die aktuellen Seiten verlegt auf: www.Stiftung-Deutsche-Eisenbahn.net
Die Adresse .de wird umgeleitet. Für emails sollten die folgenden Adressen genutzt werden:
infos@stiftungdeutscheeisenbahn.de oder infos@stiftung-deutsche-eisenbahn.net


07.12.07 Die "Stiftung EisenbahnKurier 24 009" und die "Stiftung Historischer Eisenbahnpark Niederrhein" sind errichtet!
Weitere Zustiftungen und Spenden können jetzt über die neuen Konten eingezahlt werden. Die wichtigsten Informationen zu allen Treuhandstiftungen der SDE werden ab Januar 08 im Eisenbahn-Stiftungsverzeichnis der SDE veröffentlicht.


29.10.07 - wichtig! ... Es sind regelmäßig neue Stiftungen und Projekte in Vorbereitung.
Spenden und Zustiftung können jederzeit über die Konten der SDE eingezahlt werden, auch wenn noch keine weiteren Informationen hinterlegt sind. Bitte immer den Verwendungszweck angeben, damit die Gelder von uns klar zugeordnet werden können. Wir stehen auch gerne telefonisch oder per mail für Auskünfte zur Verfügung, müssen das aber noch neben unserer normalen Arbeit erledigen. Das kann schon mal etwas dauern.

aktuell befinden sich in Vorbereitung:
- Stiftung "EisenbahnKurier 24 009",
- Stiftung "Historischer Eisenbahnpark Niederrhein",
- Spendenaktion "Plandampf", - Projekt "Madonnenlandbahn"


25.09.2007 Achtung! wegen erheblicher Probleme mit unserem Internetprovider bitten wir für alle Anfragen
zukünftig folgende Adresse zu nutzten:
infos@stiftungdeutscheeisenbahn.de


06.09.2007

Stiftung Deutsche Eisenbahn unterstützt "Plandampf"

www.revierdampf.de


08.07.2007

Projekt: Erhalt und Ausbau von Infrastruktur auf der "Madonnenlandbahn"

Angeregt durch den überaus erfolgreichen Plandampf 2006 zwischen Miltenberg, Walldürn und Seckach hat der Vorstand der Stiftung in den letzten Monaten intensive Gespräche mit der WestFrankenBahn und den anliegenden Gemeinden geführt. Ziel ist es, den weitgehenden Erhalt der dortigen historischen Infrastruktur zu sichern, um auch zukünftig Sonderfahrten in entsprechender Umgebung durchführen zu können.
Erste Erfolge zeichnen sich ab. Der größte Teil der Gleisanlagen, wie auch die noch vorhandene Telegraphenleitung und die Formsignale sollen stehen bleiben. Ein Bahnwanderweg entlag der Strecke wird eingerichtet. In Walldürn ist der Aufbau einer funktionierenden Wasserversorgung geplant. Einen Einheitswasserkran stellt die Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt zur Verfügung. Die anliegenden Gemeinden und Touristikverbände unterstützen alle Aktionen. Spenden für diese wichtigen Maßnahmen können ab sofort auf das Konto der SDE, Stichwort "Madonnenlandbahn" eingezahlt werden!
Alle Museumseisenbahnen sind aufgerufen, diese Strecke verstärkt zu nutzen. Die Stadt Walldürn kümmert sich um die touristischen Programme. Weitere Informationen werden vorbereitet. Mehr über die "Madonnenlandbahn" findet man auch unter wikipedia. /rb


25.06.2007 wichtig!

Kuratoriumssitzung 2007

Der Vorstand der Stiftung läd zur 2. Sitzung des Kuratoriums am 9. September 2007 ein.
Die Veranstaltung findet dieses mal im Deutschen Dampflokomotivmuseum in Neuenmarkt statt.
Volker Dietel, langjähriger Leiter des Museums, erwartet die Gäste um 11:00 h zu einer Tasse Kaffee. Nach einem kurzen Bericht zur Entwicklung der Stiftung wird er uns persönlich durch das Museum führen. Für die Mitglieder des Kuratoriums ist der Eintritt in das Museum frei. Die Einladung an die Mitglieder des Kuratoriums erfolgt schriftlich. Wer die Stiftung unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen. /rb


15.05.2007

Unterstützung des Projektes 01 150 der Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt

Die Eisenbahnstiftung Joachim Schmidt unterstützt die Aktion von Olaf Teubert, die 01 150 nicht nur optisch, sondern gleich wieder betriebsfähig aufarbeiten zu lassen. Die Stiftung Deutsche Eisenbahn hilft bei der Spendenabwicklung. /rb


11.11.2006

"Stiftung norddeutsche Bahnmuseen" errichtet


19.08.2006

"Stiftung Bahnbetriebswerk Gelsenkirchen-Bismarck" errichtet


08.05.2006

Wahl des Kuratoriumsvorstandes

Auf der 1. Kuratoriumssitzung der wurde der Vorstand für das Kuratorium gewählt. Einstimmig wurde Wolfgang Löckel, Ladenburg, zum Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Manfred Kempenich, Geisenheim und Horst Troche, Mühltal zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt./ds


09.04.2006

1. Kuratoriumssitzung

Zur ersten Sitzung des Kuratoriums lädt der Stiftungsvorstand alle Kuratoriumsmitglieder für den 7. Mai 2006 um 16:00 Uhr in die "Wartburg" nach Darmstadt-Kranichstein herzlich ein. Das Gasthaus befindet sich direkt gegenüber dem Eisenbahnmuseum.
Auf dieser Sitzung ist der Vorstand für das Kuratorium zu wählen. Außerdem sind die Bedingungen für die Aufnahme weiterer Mitglieder in das Kuratorium festzulegen.
Im Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein steht an diesem Tag eine Lokomotive unter Dampf. Für die Mitglieder des Kuratoriums ist der Eintritt in das Museum frei. Die Einladung an die Mitglieder des Kuratoriums erfolgt schriftlich. Treffpunkt für eine Sonderführung ist um 14:00 Uhr im Wartesaal des Museums. 15:45 Uhr gemeinsame "Überführung" zum Tagungslokal./rb


31.12.2005

SDE als gemeinnützig anerkannt

Die Stiftung Deutsche Eisenbahn hat mit Datum vom 28.12.05 vom Finanzamt Lüdenscheid, Steuernummer 332/5794/4433, die vorläufige Bescheinigung der Gemeinnützigkeit erhalten.
Zustiftungen und Spenden an die Stiftung sind damit steuerlich abzugsfähig. Die Zuwendungsbestätigung werden von der Stiftung ausgestellt. Maßgeblich sind die Zahlungseingänge bei der Stiftung./rb


19.12.2005

Stiftungsurkunde ausgehändigt - erste deutsche Eisenbahnstiftung verbrieft

Mit heutigem Datum wurde die Stiftungsurkunde vom Regierungspräsidenten in Arnsberg ausgehändigt. Die Stiftung ist damit seit dem 7.12.2005, auf den Tag genau 170 Jahre nach der Eröffnung der ersten öffentlichen deutschen Eisenbahn, als rechtsfähige Stiftung gem. § 80 BGB anerkannt. Damit ist sie zugleich die erste deutsche Eisenbahnstiftung, die als bundesweite Gemeinschafts- oder Bürgerstiftung den Erhalt wertvollen Kulturgutes aus dem Bereich der Eisenbahn fördert./rb


19.12.2005

Vorstand gewählt

Der Vorstand hat am 19.12. satzungsgemäß gewählt. Rainer Balzer ist Vorsitzender und Uwe Breitmeier stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes. Weiteres Mitglied ist Heimo Echensperger.
Rainer Balzer wurde zugleich als Geschäftsführer bestimmt./rb


08.12.2005
Die Volksbank in Meinerzhagen hat der Stiftung
das Konto mit der symbolträchtigen Nr.: 7 12 1835 700 eingerichtet (BLZ 458 616 17)


07.12.2005

Die Stiftung Deutsche Eisenbahn ist errichtet

Die erste privatrechtliche Stiftung als Dachorganisation zum Erhalt von Eisenbahnengeschichte ist auf den Tag genau 170 Jahre nach der ersten öffentlichen deutschen Eisenbahn errichtet.


07.12.2005

Stiftung Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein errichtet

Damit wird die erste Treuhandstiftung in Verwaltung der SDE ebenfalls 170 Jahre nach der ersten öffentlichen deutschen Eisenbahn errichtet.


05.12.2005
Die zuständige Bezirksregierung in Arnsberg gibt die Anerkennung der Stiftung für den 7.12.2005 telefonisch bekannt.


Ende November 2005
Die Regierungsbehörde gibt für die Anerkennung der Stiftung telefonisch grünes Licht!


September 2005

Errichtung einer "Stiftung Deutsche Eisenbahn" beantragt - Dank

Engagierte Eisenbahnfreunde und aktive Eisenbahner haben unter Leitung von Rainer Balzer nach langen Vorgesprächen bei der Stiftungsaufsicht einen offiziellen Antrag auf Errichtung und Anerkennung der "Stiftung Deutsche Eisenbahn" eingereicht!


Dank an alle Beteiligten!

Bei der Gestaltung der Satzung war der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft beratend tätig. Den Mitarbeitern dieses Verbandes, insbesondere Herrn Dr. Markus Heuel, sei für die freundliche und sachkundige Unterstützung an dieser Stelle herzlich gedankt. Das gleiche gilt auch für die Mitarbeiter der Regierungsbehörde in Arnsberg, die nach anfänglichen Bedenken die Errichtung dieser Eisenbahnstiftung tatkräftig unterstützt haben. Schließlich geht es hier nicht um Spielzeugeisenbahnen, sondern um die Förderung des Erhaltes von geschichtlich wertvollen Kulturgutes. Die bestehenden Vereine und der Verband Deutscher Museums- und Touristikbahnen haben hier wertvolle Vorarbeit geleistet. Dieses soll nun dauerhaft unterstützt werden!


Weitere Informationen zur Stiftung erhalten Sie unter:


Stiftung Deutsche Eisenbahn   


Luisenstr. 9, 63834 Sulzbach a. Main, Tel: 06028/ 99 99 574, Fax: 06028/ 99 99 573

im Internet: www.Stiftung-Deutsche-Eisenbahn.de

die alten Adressen in Meinerzhagen sind seit 01.01.08 ungültig!

l.Änderung: siehe Eintragsdatum, News-Datenbank erstellt 2010: Peter Baumann, Ergänzungen und Umstellung auf Datenbank Rainer Balzer ,Seite erstellt: 19.12.05 Daniel Saarbourg,