Pressemitteilung

11.5.2005


Vorstand gewählt

Am 7. Mai 2006 fand in Darmstadt-Kranichstein die erste Kuratoriumssitzung der Stiftung Deutsche Eisenbahn statt. Wichtigster Tagungsordnungspunkt: die Wahl des Kuratoriumsvorstandes. Einstimmig wurde Wolfgang Löckel, Ladenburg, zum Vorsitzenden gewählt. Ebenfalls einstimmig wurden Manfred Kempenich, Geisenheim und Horst Troche, Mühltal zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.

Das Kuratorium besteht aus den Stiftern und unterstützt und berät den Vorstand der Stiftung bei der Erfüllung seiner Aufgaben. Der Vorstand des Kuratoriums prüft u.a. die Geschäftsberichte des Stiftungsvorstandes.

Die Stiftung Deutsche Eisenbahn wurde im Jahr 2005 als rechtsfähige Eisenbahn-Stiftung von vielen Persönlichkeiten aus dem Bereich der Eisenbahn errichtet. Sie soll vor allem die Stiftungskultur in diesem Bereich des Erhalts von Eisenbahn- und Industriegeschichte auf neue Gleise stellen und ermöglicht die einfache Errichtung und professionelle Verwaltung von Treuhandstiftungen für unterschiedliche Zwecke. Außerdem unterstützt sie als unabhängige Institution mit ihrem Kapital als Förderstiftung die Projekte anderer Körperschaften beim Erhalt von Eisenbahninfrastruktur, um auch zukünftig historischen Eisenbahnverkehr zu ermöglichen


Stiftungsurkunde übergeben

Am 7.12. 2005, genau 170 Jahre nachdem sich die erste deutsche Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth in Bewegung setzte, wurde mit der Gründung der Stiftung Deutsche Eisenbahn erneut Eisenbahngeschichte geschrieben. Ein paar Tage später, am 19.12. 2005 erschien der designierte Vorstand der Stiftung im Regierungspräsidium Arnsberg, um die offizielle Anerkennungs-Urkunde durch Regierungspräsident Helmut Diegel persönlich und feierlich in Empfang zu nehmen.

Die Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert ist ohne die Eisenbahn nicht denkbar. Als Teil der Industriekultur wird der Erhalt von historischen Fahrzeugen und Infrastrukturen heute von vielen Museen und Museumseisenbahnen wahrgenommen. Die meisten dieser Organisationen arbeiten fast ausschließlich ehrenamtlich.

Die Stiftung Deutsche Eisenbahn soll im großen Rahmen privates Kapital sammeln und als Förderstiftung die Aktivitäten und Projekte anderer gemeinnützigen Körperschaften unterstützen. Dabei sollen vorrangig Projekte unterstützt werden, welche im Rahmen des Denkmalschutzes oder von Museumskonzeptionen die Darstellung historischen Eisenbahnverkehrs anschaulich ermöglichen und allen gemeinnützigen Körperschaften im Rahmen eines flächendeckenden Netzwerkes als Eisenbahninfrastruktur für die Durchführung historischen Eisenbahnverkehrs zur Verfügung stehen.

Außerdem soll die Stiftung Deutsche Eisenbahn als Dachorganisation Hilfe bei der Errichtung und Verwaltung anderer gemeinnütziger Stiftungen unterstützen, die sich speziellen Aufgaben im Bereich Verkehrs- und Industriegeschichte widmen und damit dessen Erhalt sichern.

Geleitet wird die Stiftung durch einen Vorstand, bestehend aus Rainer Balzer, Meinerzhagen, Uwe Breitmeier, Darmstadt, Heimo Echensperger, Geretsried.

Alle Stifter, zu denen bereits jetzt viele Persönlichkeiten aus dem Bereich der Eisenbahn zählen, finden sich im Kuratorium wieder und nehmen so an der Entwicklung der Stiftung teil.

Stiftung Deutsche Eisenbahn: Übergabe der Stiftungsurkunde im Regierungspräsidium Arnsberg. vlnr: Dr. Theo Trachternach, Winfried Jaeger, Regierungspräsident Helmut Diegel, Rainer Balzer, Uwe Breitmeier, Heimo Echensperger, Elke Bräucker;

Foto: Daniel Saarbourg
Stiftungsurkunde

Stiftungsurkunde


Bankverbindung:

Konto 7 12 1835 700 bei der Volksbank Meinerzhagen (BLZ 458 616 17)


Weitere Informationen zur Stiftung erhalten Sie unter:


Stiftung Deutsche Eisenbahn
Luisenstr. 9, D-63834 Sulzbach a. Main, Tel: 06028/ 99 99 574, Fax: 06028/ 99 99 573
die alten Adressen in Meinerzhagen sind ab 01.01.08 ungültig!

im Internet: www.Stiftung-Deutsche-Eisenbahn.de


Hinweis für die Presse:
alle Fotos auf den Seiten der Stiftung dürfen bei Quellenangabe frei verwendet werden und sind jeweils im entsprechenden Format hinterlegt.

letzte Änderung dieser Seite: 25.01.087/rb 17.1.06/rb